Sendeschema

Programmkonzept

Das Programmkonzept des Vereines RADIO GYMNASIUM orientiert sich an zwei Prinzipien, die das Versorgungsgebiet charakterisieren:

  • es ist mehrsprachig, frei und offen
  • es ist lokalbezogen

Mehrsprachig, frei und offen

Der österreichische Bericht zur Europäischen Charta der Minderheiten (2002) weist insbesondere darauf hin, dass die junge Bevölkerungsgruppe der Zwei- und Mehrsprachigkeit sehr positiv zugetan ist und dass sie eine Verbesserung der Chancen am Arbeitsmarkt sehen, wenn sie mehrsprachig aufwachsen. Diesen Trend unterstützend soll auch unser Radioprogramm in den Sprachen der Volksgruppen (vor allem Kroatisch und Ungarisch) aber auch in allen Sprachen die am Gymnasium Oberpullendorf unterrichtet werden und in der Mehrheitssprache als »lingua franca« verfasst werden. Es soll weiters besonders die Ansprüche der jüngeren Generation (10-35 Jahre) ins Auge fassen. Im Rahmen der Schüler- und Jugendprogramme soll auch in den Fremdsprachen wie Englisch, Französich oder Italienisch moderiert werden. In diesem Sinne soll das Radio auch offen und frei sein für verschiedene Jugendtrends und Jugendaktivitäten – auch abseits vom Mainstream. Die Musikgestaltung soll sich dem entsprechend auch an dieser Hörergruppe orientieren. Jeder/jede RadiomacherIn soll freien Zugang zum Radiosender haben und mit Unterstützung des technischen Personals und der Programmleitung individuelles Programm gestalten können. Damit soll ein offener und freier Zugang zum Radio für alle gesellschaftlichen Schichten gewährleistet werden. Musik-Wortanteil in moderierten Flächen: ca. im Verhältnis 75:25. Die Sprachen können dabei beliebig varieren. Bedacht zu nehmen ist allerdings darauf, dass eine Durchhörbarkeit für alle Bevölkerungsschichten gegeben ist, d.h., dass nicht deutschsprachige Inhalte auch über die Mehrheitssprache transportiert werden.

Im Spartenprogramm sind auch einsprachige Sendungen möglich. lokalbezogen Das mehrsprachige Radioprogramm ist geographisch als auch sprachlich auf das mittlere Burgenland bezogen. Es wird versucht mit Hilfe der Lehrer und Schüler eine kleine lokale Nachrichtenredaktion aufgebaut, die einmal im Tag die Nachrichten produziert.